Art Clay Silver 950 im Test – stabiler als Art Clay Feinsilber

Im April präsentierte Aida Chemicals Japan neue, kürze Brennzeiten für die „jüngste“ Modelliermasse aus dem Sortiment der Art Clay Silber Modelliermassen, Art Clay Silver 950.  Dieser ist stabiler und damit bruchfester als die Art Clay Feinsilber Modeliermassen Art Clay 650 und Art Clay 800 SLow Tarnish. Eine Modelliermasse mit einem Silbergehalt von 950/1000 nach dem Brennen. Wir hatten in den letzten Tagen das neue Art Clay Silver 950 im Test und zwar ausschließlich nach der neuen Brennanleitung. Diese verkürzt die Brennzeit des Art Clay Silver 950 deutlich.

Art Clay Silver 950 – neue und alte Brennzeiten

In beiden Varianten des Brennvorgangs wird der getrocknete Clay in zwei Stufen aber ohne Brennkohle gebrannt. Schon das ist ein Vorteil gegenüber manchen andern Sterling Metal Clays. Mit der neuen Brennanleitung verkürzt sich auch die Brenndauer nicht unerheblich. Von zusammen 90 Minuten Haltezeit in den beiden Brennstufen nach der Standardanleitung auf 40 Minuten Haltezeit für beide Stufen. Nicht eingerechnet sind Aufheiz- und Abkühlzeiten, da diese je nach Brennofen variieren.

 

Verarbeitung des Art Clay Silver 950

Die Silbermodelliermasse lässt sich zuverlässig verarbeiten, wie man es von Art Clay Silber gewohnt ist: ausrollen, ausschneiden oder modellieren sind kein Problem. Wieder formen wir vor allem kleine Teile für unseren Test: ein kleines Herz, einen Fisch und Roswitha (www.rosart.de) steuert einen Ring und einen weiteren Anhänger bei. Bitte beachtet bei Ringen den etwas größeren Schrumpf als bei Art Clay 650 von offiziell 10-13%. Bei uns ergibt dies einen Schrumpf von 3, eher 4 Ringgrößen.

Weitere Anleitungen zum Verarbeiten im ersten Schritt braucht es nicht – das Arbeiten ist bis auf den Schrumpf identisch mit Art Clay Silber 650 oder 800 ST. Vielleicht noch der kleine Tipp die Arbeitsunterlage und die Unterlage zum Trocknen leicht einzufetten. Sonst kann es (wie immer) passieren, das ein Silberteil an der Unterlage festklebt und die Rückseite unschön wird.

Art Clay Silver 950 ist ein Stand-alone-Produkt. Deshalb muss man sich eine Paste zum Zusammensetzen einzelner Kleinteile und für das saubere Schließen von Ringen selbst anrühren. Einfach eine kleine Menge Clay in einen kleinen Teller oder eine kleine Dose geben und mit ein paar Tropfen (destilliertem) Wasser anrühren. Eine kleine (verschließbare) Dose hat den Vorteil, dass man die Paste auch etwas aufbewahren kann!

Brennvorgang klappte wie zu Beginn schon angedeutet ohne Probleme. Art Clay – Nutzer müssen sich war umstellen, da Art Clay Silber 650 und 800 Silber SLOW TARNISH normalerweise in einem Durchgang im Brennofen fertiggestellt werden. Aber das ist das Einzige. Die Brenntemperatur von 880°C erlaubt das Verwenden von Zirkonia und die vom Hersteller angegebenen Zeiten und Temperaturen funktionieren wie gewohnt zuverlässig.

 

Fazit

Art Clay Silber 950 ist ein zuverlässiges Metal Clay Produkt. Es eignet sich vor allem für den Einsatz in der Künstlerwerkstatt und in mehrtägigen Kursen. Die Modelliermasse lässt sich gut verarbeiten und ergibt schöne Schmuckstücke.  Der Farbton des gebrannten Art Clay Silver 950 unterscheidet sich leicht von der Farbe des Art Clay Feinsilbers. Sie ähnelt (wie erwartet) eher der von Sterlingsilberschmuck. Einziges Manko ist das kleine Sortiment: Auf dem Markt ist zur Zeit nur Modelliermasse in den Packungsgrößen 25g und 50g, bzw. (solange verfügbar) das Einführungsangebot mit 10% Bonus. Eine Spritzmasse oder eine Paste gib es nicht. Aber das ist schon der einzige kleine Wehmutstropfen bei einem Produkt, das wir ansonsten Metal Clay Silber Fans mit gutem Gewissen empfehlen können!

Die neue Art Clay 950 Silver Modelliermasse ausprobieren ? Hier geht`s direkt zu Art Clay 950 im Akisashop: 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.